Ethik-Kommission „Windkraft-Ausstieg“

Es ist Zeit für eine Ethik-Kommission „Windkraft-Ausstieg“

Leseprobe:

Die totale Beendigung des Ausbaus der Windkraft in Deutschland folgt zwingend aus dem langen Katalog der bisher damit angerichteten Schäden. Noch niemals in der Geschichte der Bundesrepublik hat die Regierung mit einer derartigen politischen Energie den Versuch unternommen, eine bestimmte Technik, die aus sehr guten Gründen vor ca. 250 Jahren aufgegeben und ersetzt wurde, als entscheidende Quelle elektrischer Energie für die Volkswirtschaft zu installieren.

Niemand kann heute noch annehmen, dass die Regierung die Unbrauchbarkeit dieser Technik und die mit ihrer massenhaften Verbreitung einher gehenden massiven Schäden für die Menschen und die Natur nicht sehr deutlich sieht. Zumindest die Proteste der inzwischen  1000 Bürgerinitiativen gegen Windkraft sind den Regierenden aufgefallen, wenn sie auch noch so tun, als ob sie von den inhärenten, systembedingten  Konsequenzen dieser Technik bei einer Verbreitung, die eine Landschaft aussehen lässt, als habe sie die Pocken, nichts verstehen.

Dr. Günter Keil beleuchtet in seinem Aufsatz folgende Themen: Ökonomie in der Energiewende, Wirtschaftlichkeit, Flächenverbrauch, Natur- und Landschaftszerstörung, Gesundheitsgefahren, Harvarie u.v.m..

Kompletten Beitrag lesen: “Arbeitsgemeinschaft Energie und Umwelt”
http://www.ageu-die-realisten.com/archives/2112

Mit Dank an Dr. Günter Keil