Das ABC von Energiewende- und Grünsprech 55: Stromerzeugung

von Frank Hennig – S wie Stromerzeugung

Leseprobe
In bewährter Weise loben die Medien erzeugte grüne Strommengen, unabhängig vom Zeitpunkt ihrer Bereitstellung und damit ihres Bedarfes und ihrer Werthaltigkeit. Wie üblich werden dabei unter den Erneuerbaren alle Varianten subsummiert, von der schon immer vorhandenen Wasserkraft über Solar bis zur Müllverstromung. Das wird dann verglichen mit den einzelnen Energieträgern der Konventionellen, wo nicht einmal die Kohle insgesamt betrachtet wird, sondern man in Braun- und Steinkohle unterscheidet, damit die „Erneuerbaren“ auch den Spitzenplatz bekommen.
Alles lesen: https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/lichtblicke-kolumnen/das-abc-von-energiewende-und-gruensprech-55-stromerzeugung/

Schaden im Wind”park” Illschwang: Rotorblatt segelt zu Boden

Am Mittwochvormittag ist bei einem Windrad bei Illschwang ein Stück des Rotors abgebrochen. Es segelte auf den Waldboden.

Anwohner aus Wirsfeld in der Gemeinde Illschwang beobachteten es zuerst: An einem Windrad knickte am Mittwoch-vormittag ein Rotorblatt ab und segelte zu Boden.

Die Ursache wird nach Informationen des Geschäftsführers von der Herstellerfirma in Kooperation mit dem Flügelproduzenten untersucht. Auch ein Produktionsfehler könne nicht ausgeschlossen werden. “Wir ermitteln in alle Richtungen.” Verletzt wurde bei dem Abbruch niemand. Das halbe Rotorblatt landete auf dem Waldboden.

Weiterlesen: https://www.onetz.de/illschwang/vermischtes/schaden-im-windpark-illschwang-rotorblatt-segelt-zu-boden-d1806097.html

Windpark Illschwang
In Illschwang stehen fünf Windkraftanlagen mit je drei Rotorblätter. Die Maschinen sind vom Typ Nordex N117. Ein Rotorblatt hat eine Gesamtlänge von 57,3 Meter und ein Gewicht von etwa 10,4 Tonnen.

Akustik-Studie zum Infraschall aus Finnland

Infraschall von WEA: Ein neues Signal in der Umwelt

„Akustik-Studie zum Infraschall aus Finnland“ weiterlesen