Stefan Rahmstorf hat Probleme mit seinen Quellen – Kalte Sonne

Stefan Rahmstorf, so wie wir ihn kennen. In einer neuen Spiegel-Kolumne versucht der Klimaforscher vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung einen Rundumschlag – aber offenbar ohne die zahlreichen Quellen wirklich zu prüfen, die er verlinkt. Nur zwei Beispiele aus seinem aktuellen Beitrag:

Weiterlesen: Stefan Rahmstorf hat Probleme mit seinen Quellen – Kalte Sonne

Habeck liebäugelt mit der Enteignung von Energieunternehmen | TE

Eine Novelle des Energiesicherungsgesetzes soll dem Staat helfen, Energieunternehmen unter seine Verwaltung zu stellen – als letztes Mittel ist auch die Enteignung möglich.

Habeck liebäugelt mit der Enteignung von Energieunternehmen

Weiterlesen: Habeck liebäugelt mit der Enteignung von Energieunternehmen

Lesen Sie auch: Habeck will im Extremfall Energieunternehmen enteignen können | FAZ

FDP plant eine Energiehochburg Deutschland – Kalte Sonne

Die Welt (Bezahlartikel) legt die Pläne der FDP dar: “Gas- und Öl-Förderung in der Nordsee, schwimmende Windräder, Energie-Inseln: Norddeutsche FDP-Politiker legen einen Plan vor, um die Republik in die Energie-Unabhängigkeit von Moskau zu führen. Auch eine neue Autobahn ist vorgesehen. Der Tourismus soll im Zweifel zurückstecken.”

FDP plant eine Energiehochburg Deutschland

Weiterlesen: FDP plant eine Energiehochburg Deutschland – Kalte Sonne

Italien: Nuklearforschungsförderung trotz KKW-Verbot | AGEU

Das italienische Forschungszentrum Enea und das in Großbritannien ansässige Start-up Newcleo haben Mitte März 2022 eine Kooperationsvereinbarung über die Entwicklung eines kleinen, bleigekühlten Schnellen Reaktors der Generation IV abgeschlossen.

Weiterlesen: http://www.ageu-die-realisten.com/archives/5483

„Spielt die Schönheit von Landschaft keine Rolle mehr?“ | Siegener Zeitung

„Naturschützer wie Harry Neumann gehen von einer nie dagewesenen technischen Landschaftsüberprägung aus. Es droht  die “Vollverspargelung”.

Eine Zeile aus Jan Wagners Gedicht “hamburg – berlin” lautet: “das land lag still wie ein bild vorm dritten schlag des auktionators”. Die meisten unserer Landschaften können uns das heute wohl nicht mehr bieten. Durch die Windstromerzeugung ist Unruhe in die Landschaft gekommen.“

„Da stellt man sich dann schon die Frage, wie es in 50 Jahren sein wird, wenn Menschen in Landschaften großgeworden sind, die lediglich als Bauerwartungsland angesehen werden. Der Drang alles nutzbar zu machen und alles nur nach seiner Nutzbarkeit zu beurteilen, ist in meinen Augen eine fatale Entwicklung, die wir bitter bereuen werden…“

Harry Neumann, Bundesvorsitzender der Naturschutzinitiative e.V. (NI)
Quelle: https://naturschutz-initiative.de/neuigkeiten/1223-14-04-2022-spielt-die-schoenheit-von-landschaft-keine-rolle-mehr

Hier geht’s zum lesenswerten Beitrag von Dr. Andreas Goebel, Redakteur der Siegener Zeitung >>>

Frühjahrsgutachten 2022: Die Dekarbonisierung kostet Wohlstand | WiWo

In ihrem Frühjahrsgutachten kritisieren die Wirtschaftsforschungsinstitute die Reaktionen der Bundesregierung auf die Energiekrise. Die angestrebte Dekarbonisierung der Wirtschaft zwingt die Bürger, den Gürtel enger zu schnallen. Eine Analyse.

Weiterlesen: Frühjahrsgutachten 2022: Die Dekarbonisierung kostet Wohlstand

Kernfusion für Anfänger – ACHGUT.COM

Der „International Thermonuclear Experimental Reactor (ITER)“ soll den „Proof of Concept“ liefern, dass kontrollierte Kernfusion zur Gewinnung von Elektrizität eingesetzt werden kann. Ist das eine Hoffnung in der gegenwärtigen Energie-Gemengelage oder pure Illusion?

Weiterlesen: Kernfusion für Anfänger – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM