„Green New Deal”: Der Euro-Ökopranger | achgut.com

Von Carl Christian Jancke | Die Achse des Guten

Leseprobe:
(…) Ursula von der Leyen will im Rahmen des Green New Deals eine Taxonomie anlegen, berichtet Gabor Steingart in seinem Morning Briefing. In einer White- and Blacklist werden klimafreundliche und -schädliche Unternehmen unterteilt. Wer nicht spurt, dem soll der Zugang zum Kapitalmarkt verwehrt werden. 

Dafür sorgt auch die Europäische Zentralbank, die mit Greenwashing hofft, ihre desaströse Geldpolitik zu kaschieren. Ab sofort druckt sie das Scheingeld zur Rettung des Weltklimas und nicht nur des Euros. Davon geht anscheinend keine Gefahr aus – weil es ja nur elektronisch entsteht, kann man es nicht verbrennen ;-).

Alles lesen bei achgut.com

Von der Leyen bringt europäischen Grünen Deal auf den Weg

Knapp zwei Wochen nach Amtsantritt hat die Europäische Kommission unter Präsidentin Ursula von der Leyen Mittwoch (11.12.2019 ) den europäischen Grünen Deal auf den Weg gebracht.

Hier der Fahrplan mit den Maßnahmen:

Download (PDF, 400KB)

Mehr erfahren auch bei umweltruf.de

„Von der Leyen bringt europäischen Grünen Deal auf den Weg“ weiterlesen

Hinter den Klima-Alarmisten steht die Staatsmacht | The European

Von Florian Josef Hoffmann 7.12.2019
Leseprobe:
Ich meine, die Öffentlichkeit hat einen Anspruch darauf, zu erfahren, was in dieser Republik geschieht. In einer freiheitlichen Gesellschaft ist dieser Anspruch nichts Besonderes, sondern Normalität.
Im Zuge meiner neuen Zielsetzung – weg vom Wirtschaftsthema „Wettbewerbspolitik“ hin zum Wirtschaftsthema „Klimawandel“ – traf ich auf Zustände, die einen nicht nur daran zweifeln lassen, dass wir in einer freiheitlichen Gesellschaft leben, es lässt einen sogar daran zweifeln, ob wir noch eine Freiheit der Wissenschaft haben. „Freiheit der Wissenschaft“? Sie bedeutet doch zugleich die Freiheit des Denkens – wohin, bitte, driftet das Volk der Dichter und Denker?
(…) Die Geschichte dahinter lässt sich einfach erzählen. Sie hat eine Überschrift: „Die Große Transformation“. Der Begriff ist aus dem Jahr 1944 und stammt vom österreichischen Sozialökonomen Polanyi, der in einem gleichnamigen Buch den Weg in einen neuen Sozialismus beschrieb. (…)
Weiterlesen: The European

Vilshofen: Grüne Hausnummer für nachhaltige Bewohner – Empörung bei der CSU – FOCUS Online

Das erinnert an düstere Zeiten!

Die Stadt Vilshofen an der Donau verleiht die grüne Hausnummer künftig auch an Einwohner, die besonders nachhaltig und umweltbewusst leben. Wie die “Passauer Neue Presse” (PNP) schreibt, erhält die Auszeichnung, wer in einem Katalog mit 51 Kriterien mindestens 150 Punkte erhält. Abgefragt werden Punkte wie Stromverbrauch, Betrieb einer Photovoltaik-Anlage, Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln, Besitz von (E-)Autos und Fahrrädern sowie die Häufigkeit von Fleischverzehr und der Konsum von Bio-Lebensmitteln.

Weiterlesen: Vilshofen: Grüne Hausnummer für nachhaltige Bewohner – Empörung bei der CSU – FOCUS Online

Die apokalyptischen Reiter der Klimapolitik (Teil 1 bis 4) | achgut.com

Von Ulrich Schödlbauer

Die apokalyptischen Reiter der Klimapolitik (Teil 1)

Wer sich seinen eigenen Weg in der großen Klima-Verwirrung finden will, kommt nicht umhin sich ein paar grundsätzliche Gedanken über Wissen und Bildung zu machen und sich beispielsweise den kleinen Unterschied zwischen Fakten und Daten klar zu machen. Beginn einer kleinen Serie zur geisteswissenschaftlichen Ertüchtigung des staunenden Publikums im großen Klima-Theater.

„Die apokalyptischen Reiter der Klimapolitik (Teil 1 bis 4) | achgut.com“ weiterlesen

Video: Hilfe, wir sind alle grün

Stell Dir vor, alle reden von der Umwelt, aber sie ist allen egal? Das ist die neue Realität. Aber für das große Thema Klima kann die Umwelt gerne vor die Windhunde gehen.

Die Grünen sind grün, die SPD ist noch grüner, die CDU am allergrünsten. Wie die sprichwörtlichen Lemminge bewegen sich alle Parteien in eine Richtung. Bekanntlich purzeln dann am Ende alle ins grüne Meer.

 

Propaganda XXL und Apokalypse: „Klimadiktatur“ aus Umweltbundesamt

Von Alexander Wallasch

Rechtfertigt die Annahme einer nahenden Klimakatastrophe die Aussetzung der Demokratie, die Gleichschaltung der Presse oder die Verfolgung Andersdenkender? Wann werden Notstandsgesetze notwendig, einen drohenden Weltuntergang abzuwenden?

Bundesumweltamt Berlin

„Klimadiktatur“ aus Umweltbundesamt: Journalismus für die große Transformation – Teil I
„Klimadiktatur“ aus Umweltbundesamt: Journalismus für die große Transformation Teil II