Neues Video der DSGS e.V. – Wildtiere durch Windkraft vertrieben, Haustiere gequält

Insbesondere Körperschall über den Boden aber auch der Luftinfraschall von Windrädern scheint Wildtiere zu vertreiben.
Das passiert, wenn Wälder und Naturschutzflächen zu Windkraftindustriegebieten verkommen.

Infraschall – Die Wahrheit dringt ans Licht

Unter diesem Titel fasst René Sternke die Form der beiden Artikel in der FAZ und im FOCUS zum Infraschall und seinen Auswirkungen treffend zusammen, schlägt einen informativen Bogen vom Windkraftportal Windmesse All in Wind zum OLG SH Urteil und zur Mahnwache der Initiative Freie Friedländer Wiese in M-V.

Infraschall – Die Wahrheit dringt ans Licht

Mehr erfahren bei Windwahn.com

 

Klagen gegen Betreiber: Anwohner leiden an Kopfschmerzen und Müdigkeit

Können Windräder Schlafstörungen und Kopfschmerzen verursachen?

Kopfschmerzen, Herzrasen, innere Unruhe, Müdigkeit: All diese Beschwerden führt ein Anwohner einer Windkraftanlage im Raum Hannover auf eben jene Anlage zurück. Er hat daher gegen den Beitreiber Klage beim Landgericht eingereicht.

Das berichtet die “Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Damit ist er nicht der einzige, der sich mittlerweile vor Gericht gegen Windräder wehrt. Auch in Itzehoe klagte ein Anwohner: Seine Familie leide aufgrund des Infraschalls der Anlagen unter Schlafstörungen, Schwindel und Übelkeit.

Weiterlesen bei Focus.de

Aufstand gegen das Gesundheitsrisiko “Windrad”

Gegner von Windrädern klagen über Kopfschmerzen, Herzrasen und Schlafstörungen. Den Naturschutzverbänden ist das egal, die Umwelthilfe ignoriert den Protest der Bürger. Doch nun sorgt ein Gerichtsurteil für Unruhe.

Download (PDF, 122KB)


Quelle

Unabhängige Justiz in Schleswig-Holstein zum Immissionsschutz

!Top-Thema der Woche!

Der 7. Zivilsenat hat nach dem Hinweis- und Auflagenbeschluss vom 02. Mai 2019 mit Urteil vom 13. Juni 2019 im Berufungsverfahren entschieden und das Verfahren zur Weiterverhandlung und Entscheidung an das Landesgericht Itzehoe zurückverwiesen. Möglicherweise kommt es dann nicht zu einem Vergleich, sondern zu einem Urteil.
AZ:7 U 140/18
2 0 336/12 LG Itzehoe

Eine Auswahl bemerkenswerter Leitsätze des Oberlandesgerichts Schleswig-Holstein:

  • Der Richter darf sich bei der Beurteilung neueren technischen und medizinischen Erkenntnissen (z.B. WHO-Empfehlungen) nicht verschließen.”
  • “Infraschall ist unstreitig messbar und es bedarf ggf. einer medizinischen Klärung, ob dadurch schädliche Gesundheitsbeeinträchtigungen bei dem Betroffenen ausgelöst worden sind.”
  • “Im Ergebnis muss der Tatrichter jede einzelne Immission (Lärm, Infraschall, Licht, Schatten, elektromagnetische Strahlung, Eiswurf, Disko-Effekt) und schließlich auch die Gesamtwirkung aller Immissionen zusammen umfassend beurteilen und würdigen.”

Download (PDF, 571KB)

Quelle: Windwahn.com

 

 

Antwort der Präsidentin des Umweltbundesamtes auf einen Brief

Dr. Dorothea Fuckert und Dr. Manfred Fuckert hatten im April Briefe an das Bundesministerium für Umwelt,  Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie an das Baden-Württembergische Umweltministerium zum Thema Infraschall geschrieben.

Hier die Antworten:

Antwort BMU 25.06.19      Antwort UMBW 17.06.19

Mit Dank an Vernunftkraft Odenwald

Neues Video der DSGS e.V. – Windkraft-Erfahrungen einer Hausärztin in Ostfriesland

Schlafstörungen und Burnout sind im Wald der ostfriesischen Windräder auffallend häufig.

Medizinisch sind das ernst zu nehmende Krankheiten, die langfristig schwere Folgen hinterlassen. Leider interessiert das weder die Behörden noch die Politik.

Neues Video der DSGS e.V. – Windindustrie-Lobbyinteressen kommen vor Naturschutz und Rechtsstaatlichkeit

Wenn ein Windrad gebaut werden kann, dann haben Anwohner, Tiere und die Rechtsstaatlichkeit das nachsehen. Die grüne Propaganda und alle, die sich davon verführen lassen, entscheiden mehrheitlich die Minderheit von Anwohnern zu Opfern zu machen, gesundheitlich leiden zu lassen, ihr Eigentum kalt zu enteignen und die Wildtiere zu töten.

 

Das soll und will aber niemand mit gutem grünen Gewissen wahrhaben. Damit auch gar keine Kritik an dem grünen Planetenrettungsversuch zum Vorschein kommt, manipulieren die Medien schamlos jeden aufkommenden Zweifel hinweg. Auf der Strecke bleibt ja “nur” die freiheitliche Grundordnung in unserem Land und sogar ehrlich gemeinte “Klimaschutzbemühungen”. Politik und Medien betreiben einen grünen Totalitarismus, Demokratie ade und die Grünen werden uns führen!

Klage eines Anwohners gegen Windkraftanlagen zurückgewiesen

Das Verwaltungsgericht Koblenz hat die Klage eines Anwohners gegen Windkraftanlagen in der Hunsrückgemeinde Hussweiler bei Birkenfeld zurückgewiesen. Der Kläger hatte vorgebracht, die Gemeinde hätte die Anlagen nicht genehmigen dürfen, weil das Schallgutachten fehlerhaft sei.

Auch sei sogenannter Infraschall, der unterhalb der menschlichen Wahrnehmung läge, sei nicht berücksichtigt worden. Nach Meinung derRichter ist das Gutachten nicht zu beanstanden. Zu Infraschall und dessen Auswirkung auf den Menschen gebe es bislang keine wissenschaftlich gesicherten Erkenntnisse.

Quelle: SWR

 

Video: Streit um Windkraftanlagen in Niedersachsen – neue Schallprognosen gefordert

Sendung des Magazins NDR-Panorama 3 vom 11.06.2019:
Neue Schallprognosen gelten nur für neue Anlagen, das sorgt für Ärger.

Vom Lärm der Windräder genervte Anwohner im Kreis Aurich fordern die Nachtabschaltung von Anlagen. Umweltministerium und Betreiber blocken ab. Es droht eine Welle von Protesten und Klagen.

Teaser zum Beitrag:

Neue Videos der DSGS e. V.: Erfahrungen eines Landarztes aus Dithmarschen Teil 1 und 2

Der rigorose Ausbau der Windenergie, der ja nach den Plänen der Regierenden und angeblich auch dem Willen der Bevölkerung völlig ungebremst und flächendeckend mit immer höheren und Leistungsstärkeren Anlagen weitergehen soll, ist ein Beispiel für das Versagen von Behörden, die die Bevölkerung schützen sollen und damit das Versagen unserer Demokratie.

Denn die Macht des Stärkeren, die Macht des Geldes und der politisch Mächtigen wird erbarmungslos über die vitalen Interessen von Windenergieanlagenanwohnern gestellt. Und die Medien schauen opportunistisch tatenlos zu und unterdrücken diese Wahrheit.

Teil 1

Teil 2