Bundesnetzagentur: Längere AKW-Laufzeiten womöglich wegen Strommangel in Europa … | Presseportal

Nach Angaben der Bundesnetzagentur könnten die deutschen Akw wegen eines drohenden Strommangels in Europa länger am Netz bleiben müssen. “In den laufenden Stresstests geht es um die Frage, ob unsere Atomkraftwerke länger am Netz bleiben müssen, um im Winter Strombedarfe bei uns und in Europa zu decken”, sagte Behördenpräsident Klaus Müller im Interview mit der “Neuen Osnabrücker Zeitung” (NOZ). “Das wird gerade von den Übertragungsnetzbetreibern sehr gründlich durchgerechnet.”

Weiterlesen: Bundesnetzagentur: Längere AKW-Laufzeiten womöglich wegen Strommangel in Europa … | Presseportal

Internationale Presseschau: „Europas Klimabesessenheit hat zu einer Energiekrise geführt“ – WELT

In Europa verstärkt sich die Sorge vor einer Energiekrise. Die Internationale Energieagentur (IEA) sieht die europäischen Staaten in den kommenden Monaten vor einer ernsten Herausforderung bei der Öl- und Gasversorgung.

Weiterlesen: Internationale Presseschau: „Europas Klimabesessenheit hat zu einer Energiekrise geführt“ – WELT

Windräder in der Ägäis – Streit um Griechenlands grüne Zukunft – ZDFmediathek

Bis Ende des Jahrzehnts will Griechenland den Ausstieg aus der Kohle schaffen und gleichzeitig den Anteil erneuerbarer Energien an der Stromerzeugung massiv steigern. Auf den Inseln in der Ägäis entstehen deshalb immer mehr Windparks, allen voran auf Eu…

Hier Video abrufen: Re: Windräder in der Ägäis – Streit um Griechenlands grüne Zukunft – ZDFmediathek

Klimapolitik: Europas Weg aus der grünen Misere | NZZ

Von Hans-Werner Sinn

Wenn Europa seine CO2-Emissionen reduziert, werden die eingesparten fossilen Brennstoffe einfach andernorts verbraucht. Aus der Corona-Krise kann man ableiten, dass sich nur mit einem Klub, dem alle grossen Länder angehören, das Klimaproblem lösen lässt.

Weiterlesen: Klimapolitik: Europas Weg aus der grünen Misere

Deutsche Klimapolitik bereitet östlichem Nachbarn Kopfschmerzen – EURACTIV.de

Drei der sechs verbliebenen deutschen Kernkraftwerke wurden in der vergangenen Woche angeschaltet, was der Tschechischen Republik große Kopfschmerzen bereitet. Prag bezeichnete den deutschen Atomausstieg als „radikalen Schritt“, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Energiepreissteigerungen.

Weiterlesen: Deutsche Klimapolitik bereitet östlichem Nachbarn Kopfschmerzen – EURACTIV.de

Stromausfall? Fast 30 Prozent der französischen Atomkraftwerke sind abgeschaltet

Von Rolf Schuster – Mitglied bei Vernunftkraft Hessen

Download (PDF, 735KB)

In den letzten Tagen wurde die Meldung der abgeschalteten Kernkraftwerke
in den deutschen Medien veröffentlicht. Zum Beispiel hier:
https://www.iwr.de/news/stromausfall-fast-30-prozent-der-franzoesischen-atomkraftwerke-sind-abgeschaltet-news37748

Österreich: Bundesheer warnt vor Blackout!

Anzeichen für europaweiten Kollaps verdichten sich

Bundesheer:

Ein Blackout, also ein weiträumiger, eventuell gar europaweiter Strom-, Infrastruktur- sowie Versorgungsausfall ist ein realistisches und gleichzeitig unterschätztes Risiko. Daher ist es das erklärte Ziel des österreichischen Bundesheeres, die Widerstandsfähigkeit unserer Republik in einem derartigen Szenario insgesamt zu verbessern. Ein wichtiger Punkt dabei ist jedoch die Eigenversorgungsfähigkeit der Bevölkerung. Der Film zeigt neben den Leistungen des Bundesheeres im Assistenzeinsatz auch wichtige Vorsorge- und Schutzmaßnahmen, die jeder Einzelne in seinem privaten Umfeld umsetzen sollte.

Lesen Sie auch:

Der Strompreis stresst Europa – F.A.Z.

(…) Wie stark die Preise in den vergangenen Wochen gestiegen sind, besorgt auch den Magdeburger Ökonomen Joachim Weimann. „Energie wird zu einem seltenen Gut“, sagte er der F.A.Z. Angesichts niedriger Vorräte und des Nachfrageanstiegs erwartet Weimann noch höhere Preise, sofern die Organisation der Erdöl exportierenden Länder (OPEC) nicht wesentlich mehr Öl fördern wird. Diese Entwicklung belaste die Konjunktur und sei nichts, was man sich wünsche. (…)

Alles lesen: Der Strompreis stresst Europa – F.A.Z.

Die Stromkrise ist da. Und der Winter kommt – ACHGUT.COM

Was auf Achgut seit Jahren von Rüdiger Stobbe und anderen in zahllosen fachkundigen Beiträgen angekündigt wurde, ist nun eingetroffen: Das Europa der Energiewender hat eine krisenhafte Stromknappheit. Erste Fabriken stellen mangels Strom den Betrieb ein, Bürger demonstrieren gegen explodierende Strompreise, großflächige Stromausfälle drohen.

Weiterlesen: Die Stromkrise ist da. Und der Winter kommt – DIE ACHSE DES  | GUTEN. ACHGUT.COM

Weitere (Presse)-Stimmen:

Krise der Energiemärkte

Angst vorm Blackout: Der Elektromobilität wird zeitweise der Strom abgestellt

Energiekrise in Europa – „Wenn der Winter kalt wird, bekommen wir ein Problem“ | Cicero Online

Energiecharta: Europa steckt in einer Milliarden-Falle – WELT

Betreiber von Atom- und Kohlekraftwerken fordern von den EU-Mitgliedstaaten immer wieder Milliarden-Entschädigungen für die Folgen der Energiewende. Ein alter Vertrag aus Nachwendezeiten macht es möglich. Jetzt droht eine teure Eskalation.

Weiterlesen: Energiecharta: Europa steckt in einer Milliarden-Falle – WELT

Nach Beinahe-Blackout auf der Iberischen Halbinsel: „Hätte in einer Katastrophe münden können“ | TE

Portugal und Spanien standen am 24. Juli womöglich kurz vor einem Blackout. Herbert Saurugg, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge, erklärt, warum er mit einem europaweiten Blackout binnen fünf Jahren rechnet.

Nach Beinahe-Blackout auf der Iberischen Halbinsel: „Hätte in einer Katastrophe münden können“

Weiterlesen: Nach Beinahe-Blackout auf der Iberischen Halbinsel: „Hätte in einer Katastrophe münden können“ | TE

Erneut Großstörung im europäischen Stromversorgungs-System  – ACHGUT.COM

Von Herbert Saurugg

Am 24. Juli 2021 kam es im europäischen Verbundsystem zur zweiten Großstörung in den letzten 7 Monaten. Die deutlichen Warnhinweise für einen drohenden Blackout werden weiter ignoriert.

Weiterlesen: Erneut Großstörung im europäischen Stromversorgungs-System  – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Dieser Beitrag erschien zuerst auf der Website RiskNET.

Der Autor Herbert Saurugg ist internationaler Blackout- und Krisenvorsorgeexperte und Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Krisenvorsorge (GfKV). Er beschäftigt sich seit 10 Jahren als ehemaliger Berufsoffizier mit der steigenden Komplexität und Fragilität lebenswichtiger Infrastrukturen und betreibt dazu einen umfangreichen Fachblog.