Hinweg geblasen durch Windpark-„Kapazität“ vs. tatsäch­licher Erzeugung – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Von Ronald Stein
Versprechungen, Versprechungen. Wir werden ständig vom Winde verweht mit der zunehmenden Kapazität von Windparks zur Erzeugung erneuerbarer Energie. Aber die Windparks haben es bislang nicht vermocht, auch nur ansatzweise in die Nähe ihrer projizierten Kapazität zu kommen. Die mangelhafte Erzeugung ist konzentriert in der Intermittenz dessen, was sie erzeugen.

Quelle und weiterlesen: EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Neuer BW – Windatlas führt zu mehr Windkraftflächen – Veröffentlichung drei Tage nach den Kommunalwahlen

Der neue BW-Windatlas soll offensichtlich mehr Windkraftflächen ausweisen, als der alte!

Rhein-Neckar-Zeitung 26.04.2019:   Das hat der neue Windatlas mit dem Wahltermin zu tun

Badische Zeitung 26.04.2019:   Mehr Flächen für Windräder

Den „mündigen Bürgern“ soll dies aber erst drei Tage nach den Kommunalwahlen mitgeteilt werden.

Zukünftige Änderungen der Windgeschwindigkeit und Windenergiepotenziale in EURO-CORDEX

Immer mehr Rotoren zapfen in Europa dem Wind Energie ab – doch wie wird sich die Verfügbarkeit dieses natürlichen Energielieferanten im Rahmen des Klimawandels verändern? Antworten auf diese Frage liefern Forscher nun anhand von Prognosen zur Entwicklung der Windströmungen in Europa.

Bis zum Ende des Jahrhunderts wird sich demnach die Windstromerzeugung insgesamt zwar nur wenig verändern, das Problem ist aber: Es sind künftig größere jahreszeitliche Schwankungen sowie eine Häufung von Schwachwindphasen zu erwarten. Dadurch wird der Klimawandel die Windkraft in Europa vor beachtliche Herausforderungen stellen, so das Fazit.

Weiterlesen bei Wissenschaft.de

Video: Unrentable Windparks zu verkaufen

An drei Windparks ist der Donnersbergkreis im Moment beteiligt. Trotz aller positiver Prognosen fährt man nur Verluste ein. Jetzt will der Landkreis seine Beteiligungen veräußern.

Quelle: http://www.ardmediathek.de/tv/zur-Sache-Rheinland-Pfalz/Windparks-zu-verkaufen/SWR-Rheinland-Pfalz/Video?bcastId=6223218&documentId=49701414

Leserbrief: Die “Verlustwindmühlen im MKK”

Zur Pressemitteilung über die Windkraftanlagen in Wächtersbach äußert sich VORSPRUNG-Leser Klaus Dippel, ehemaliger AfD-Kreistagsabgeordneter, in einem Leserbrief.

Download (PDF, 254KB)

Quelle: http://www.vorsprung-online.de/leserbriefe/123291-die-verlustwindm%C3%BChlen-im-mkk.html

Heftiger Streit um Wind”park” Wächtersbach-Neudorf

In einer Pressemitteilung kritisierte Gegenwind MKK/Spessart die Verluste des kreiseigenen Windparks Wächtersbach-Neudorf. Die Kreiswerke weisen die Kritik zurück und unterstellen “Gegenwind” Tatsachenverdrehung.

Hier die komplette Pressemitteilung von “Gegenwind MKK” lesen: http://www.vernunftkraft-hessen.de/wordpress/2018/01/14/pm-kreiseigener-nachhaltiger-verlustbringer/

PM: Kreiseigener nachhaltiger Verlustbringer “Windpark Wächtersbach”

Pressemitteilung des Dachverbandes Gegenwind MKK/Naturpark Spessart zur Ertrags- und Vermögenslage der Firma Windpark Wächtersbach GmbH & Co. KG (WPW) Neudorf

Download (PDF, 58KB)

Vorsprung veröffentlichte die Pressemitteilung ungekürzt:
http://www.vorsprung-online.de/mkk/waechtersbach/294-waechtersbach/123054-kreiseigener-nachhaltiger-verlustbringer-windpark-w%C3%A4chtersbach.html

 

Odenwald: Neues vom Olt-OREG Rotor am Hainhaus

ODENWALD. – Immer wenn die Azaleen blühen beginnt das große Zittern in Lützelbach und im Erbacher Landratsamt.

Auf der einen Seite hat man größtmögliche Transparenz in Sachen Olt-OREG Rotor zugesagt, auf der anderen Seite liegen die katastrophalen Zahlen zum Windertrag des Vorjahres jeweils schon seit Anfang des laufenden Jahres auf dem Tisch und man schiebt sie von Schublade zu Schublade.

Weiterlesen: http://www.de-fakt.de/bundesland/hessen/odenwaldkreis/details/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=2125&cHash=1e60b072f2e64ca3d1ca62e74ff3964d

Windige Prognosen kosten Juwi Millionen

Weil drei Windräder weniger Strom produzieren als versprochen, klagten zwei Stadtwerke 2015 gegen den Projektentwickler Juwi. Jetzt wurde der Streit beigelegt: Juwi nimmt die Mühlen zurück und zahlt 14 Millionen Euro.

Kompletten Artikel lesen: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/klage-gegen-oekofirma-windige-prognosen-kosten-juwi-millionen/20098582.html

Immer weniger Wind durch immer mehr Windkraftanlagen

Pressemitteilung, 29.05.2015

In Deutschland wird der Wind immer schwächer – mit erheblichen Auswirkungen. Meteorologen haben die ständig zunehmende Zahl von Windrädern als Ursache im Verdacht.

Weiterlesen: https://www.donnerwetter.de/presse/immer-weniger-wind-durch-immer-mehr-windraeder_cid_24106.html