Main-Kinzig-Kreis: Kohlwald im Brandensteiner Forst für Windkraftanlagen gerodet | Fuldaer Zeitung

Nun lichtet sich der Kohlwald unweit der Burg Brandenstein, um Platz für zwei Windkraftanlagen der Firma Juwi zu machen. Die Rodungsarbeiten sind wohl annähernd abgeschlossen, einem raschen Fortschreiten der Bauarbeiten scheint kaum mehr etwas im Wege zu stehen.

Weiterlesen: Main-Kinzig-Kreis: Kohlwald im Brandensteiner Forst für Windkraftanlagen gerodet | Kinzigtal

Main-Kinzig-Kreis: Windpark in Hintersteinau soll erweitert werden | Fuldaer Zeitung

Ohne Wortmeldung und ohne Gegenstimme haben drei Ausschüsse der Steinauer Stadtverordnetenversammlung für die Erweiterung des Windparks Hintersteinau der Brachttaler Firma gestimmt.

Weiterlesen: Main-Kinzig-Kreis: Windpark in Hintersteinau soll erweitert werden | Kinzigtal

Regierungspräsidium Gießen erteilt Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Windenergieanlage am Standort „Sinnerhöfchen“ in Haiger | Regierungspräsidium Gießen

Das Regierungspräsidium Gießen hat die Errichtung und den Betrieb einer Windenergieanlage am Standort „Sinnerhöfchen“ in Haiger immissionsschutzrechtlich genehmigt. Betreiberin der Anlagen mit dem Projektnamen „Haiger II“ ist die ENTEGA regenerativ GmbH mit Sitz in Darmstadt.

Weiterlesen: Regierungspräsidium Gießen erteilt Genehmigung zur Errichtung und zum Betrieb einer Windenergieanlage am Standort „Sinnerhöfchen“ in Haiger | Regierungspräsidium Gießen

Bayerns Energie-Pläne: Wird Franken mit Windrädern zugespargelt? | Regional | BILD.de

WIRD FRANKEN JETZT ZUGESPARGELT?

Schon jetzt trägt Franken die Hauptlast der bayerischen Windkraft. 1316 Anlagen standen Ende 2021 in Bayern. Die drei fränkischen Regierungsbezirke haben zusammen 841 Windräder. Oberbayern nur 135 Stück.

Weiterlesen: Bayerns Energie-Pläne: Wird Franken mit Windrädern zugespargelt? | Regional | BILD.de

Wann knallt‘s im Klimazirkus? – ACHGUT.COM

Liberale Geister möchten gern glauben, auch mit Extremisten ließe sich verhandeln. Dabei war es schon immer falsch, Feinden der Freiheit auch nur den kleinen Finger zu reichen. Von der RAF zu Greenwar, das ist nur eine Frage der Zeit.

Wenn ich mit meinem treuen alten Selbstzünder von Südwesten in die Stadt Hamburg fahre, mein Navi plötzlich Alarm trommelt und die Strecken vor, auf und hinter der Köhlbrandbrücke in Stau-Rot anzeigt, dann ahne ich was. Wird sich wohl nicht um einen Unfall handeln, der für die Verstopfung des Nadelöhrs zu den Containerhäfen verantwortlich ist. Eher mal wieder um eine „Aktion“ der „Klimaschutzbewegung“ (Welt) Extinction Rebellion.

Weiterlesen: Wann knallt‘s im Klimazirkus? – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Clan- und Lobbyklüngel sind in den Bundesministerien an der Tagesordnung | TE

Jennifer Morgan reiht sich logisch ins Glied von Öko-Lobby-Strukturen der Bundesregierung. Früher haben sich NGOs – sogenannte Nichtregierungsorganisationen – von Ministerien durchfüttern lassen. Heute übernehmen sie diese direkt.

Clan- und Lobbyklüngel sind in den Bundesministerien an der Tagesordnung

Weiterlesen: Clan- und Lobbyklüngel sind in den Bundesministerien an der Tagesordnung

Die Greenpeace-Staatssekretärin – offene Korruption im Auswärtigen Amt | TE

Die Berufung der in der weltweiten Kommune der intellektuellen Linken als Kultfigur verehrten Jennifer Morgan ist ein Fall von noch nie da gewesener Korruption in der Geschichte der Bundesrepublik. Aber vielleicht nur der erste so offenkundige.

Weiterlesen: Die Greenpeace-Staatssekretärin – offene Korruption im Auswärtigen Amt