Conservo – Der Atomausstieg, die dümmste Energiepolitik der Welt und viel grüner Katzenjammer

  • Realpolitik? Für die Rotgrünen in der Bundesregierung ein Bäh-Wort!
  • Jeder EU-Staat sorgte für seine Energiesicherheit, nur Deutschland nicht
  • Blackout: Wer bei Atomkraft rot sieht, liebt die Schwärze der Nacht!
  • Wenn die Leute kein Gas mehr haben, sollen sie doch mit Strom heizenDie Grünen wanken, doch fallen sie noch nicht!

Alles lesen: Conservo – Der Atomausstieg, die dümmste Energiepolitik der Welt und viel grüner Katzenjammer

Woher kommt der Strom? 31. Analysewoche 2022 – ACHGUT.COM

Starke Photovoltaik (PV)-Strom- bei gleichzeitig schwacher Windstromerzeugung: Hier zeigt sich das grundsätzliche Problem der Energiewende. Außerdem: Kfz-Zulassungen und Neues von der E-Mobilität.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? 31. Analysewoche 2022 – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Ein Blackout wäre ein katastrophales Ereignis von nationaler Tragweite | TE

Die Stromversorgung als Lebensader unserer Volkswirtschaft ist zunehmend bedroht. Es kann zum unbeabsichtigten Blackout kommen, also dem vollständigen Zusammenbruch der Stromversorgung, oder zu geplanten, „rollierenden Blackouts“, bei denen abwechselnd Städte und Regionen abgeschaltet werden, wenn nicht mehr genügend Strom erzeugt werden kann. In letzterem Fall spricht man auch von „Brownouts“.

Ein Blackout wäre ein katastrophales Ereignis von nationaler Tragweite

Weiterlesen: Ein Blackout wäre ein katastrophales Ereignis von nationaler Tragweite

EU macht Deutschland vier Entlastungsvorschläge für Gaskunden | ET

EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni hat der Bundesregierung vier konkrete Vorschläge dafür unterbreitet, wie Deutschland eine zusätzliche Belastung der Gaskunden durch die auf die Gasumlage anfallende Mehrwertsteuer verhindern kann.

Weiterlesen: EU macht Deutschland vier Entlastungsvorschläge für Gaskunden

Habeck treibt Planungen für deutsche LNG-Terminals voran – The Germanz

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck treibt die Planungen für die ersten Flüssigerdgas-Terminals in Deutschland voran.

In Wilhelmshaven und in Brunsbüttel sollen zum Jahreswechsel schwimmende LNG-Terminals in Betrieb gehen mit einer Leitungsanbindung, um die Kapazitäten ins Netz zu bringen, wie der Grünen-Politiker in Berlin sagte.

Weiterlesen: Habeck treibt Planungen für deutsche LNG-Terminals voran – The Germanz

Habecks „gelenkte Wirtschaft“ | EIKE

von Klaus-Dieter Humpe

Wer immer noch nicht wissen will, was mit „Energiewende“ gewollt ist, wird gerade wieder ein wenig angeschubst: Energieminister Habeck bestimmt – nicht der Markt – wieviel, von welcher Energie eingesetzt wird und neuerdings auch noch, welche Unternehmen genehm sind.

Weiterlesen: Habecks „gelenkte Wirtschaft“ | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Lesen Sie auch:

Die „Gasumlage“: Habecks Straf- und Erziehungssteuer | TE

 

Die Akzeptanz für Windräder erhöhen | mittelhessen.de

Die Regionalversammlung Mittelhessen möchte die Akzeptanz von Windkraftanlagen dort noch weiter stärken, wo sie errichtet werden. Deshalb hat das Gremium vorausschauend einen Antrag zur Neuaufstellung des Klimaplans Hessen 2030 verabschiedet. Dies soll jene Fälle bei der Vergabe von Nutzungsrechten für Windenergievorranggebiete betreffen, die sich im Eigentum des Landes Hessen befinden. Die hessische Landesregierung wird aufgefordert, den jeweiligen Standortkommunen dann ein “Vor-Zugriffsrecht” einzuräumen.

Weiterlesen: Die Akzeptanz für Windräder erhöhen

Atom-Experte Haferburg: „Ein Blackout ist im Bereich des Möglichen“ – The Germanz

Manfred Haferburg wurde 1948 im ostdeutschen Querfurt geboren. Er studierte an der TU Dresden Kernenergetik und machte eine Blitzkarriere im damalig größten AKW in Greifswald. Heute berät er einen Energiekonzern in Frankreich.

Hier das Interview lesen: Atom-Experte Haferburg: „Ein Blackout ist im Bereich des Möglichen“ – The Germanz

Herr Graichen und die kaputte BRD-Maschine  | TE

In einer ZDF-Dokumentation, die die Energiewende kritisch darstellt, redet sich Staatssekretär Patrick Graichen um Kopf und Kragen. Nicht smart, sondern altbacken: Das Weltbild des ehemaligen Agora-Chefs bestimmt nicht das Prinzip Hoffnung, sondern Machbarkeitsphantasien. Der Energiewende liegt keine Utopie, sondern Hybris zugrunde.

Herr Graichen und die kaputte BRD-Maschine

Weiterlesen: Herr Graichen und die kaputte BRD-Maschine

Energieexperte: Hochfahren des Stromnetzes nach Blackout wird problematisch | TE

Bei einem Blackout würde ab Tag 3 Anarchie auf der Straße herrschen, meint Professor Schwarz im TE-Interview. Den Rat des Wirtschaftsstaatssekretärs Graichen an die Industrieunternehmen, sich Notstromaggregate und Treibstoffvorrat für drei Tage zuzulegen, hält der Energieexperte für völlig unrealistisch.

Energieexperte: Hochfahren des Stromnetzes nach Blackout wird problematisch

Weiterlesen: Energieexperte: Hochfahren des Stromnetzes nach Blackout wird problematisch

Fracking – wenn nicht jetzt, wann dann? | AGEU

Nach dpa-Meldung vom 15.08.2022 stellte der stellvertretende Vorsitzende der Expertenkommission „Fracking“, Holger Weiß, das in Deutschland geltende Verbot der Erdgasförderung durch das sogenannte Fracking infrage.

Weiterlesen: http://www.ageu-die-realisten.com/archives/5779

Weil’s noch nicht reicht: Habecks Gasumlage | TE

Heute die Verkündung der Gasumlage: Damit nimmt Robert Habecks Bekenntnis gegen Deutschland und gegen Patriotismus reale Formen an, das man übrigens nicht oft genug wiederholen kann – weil es die Grundlage seiner Politik zum Schaden des Landes und seiner Bürger bildet.

Weil’s noch nicht reicht: Habecks Gasumlage

Weiterlesen: Weil’s noch nicht reicht: Habecks Gasumlage

Lesen Sie auch:

Verbandschef: Im Mittelstand herrscht blanke Existenzangst | TE

Die Energiefrage ist nicht das einzige Problem, das die Unternehmen unter Druck setzt. TE-Gespräch mit dem Geschäftsführer des Mittelstands-Verbandes Markus Jerger über Atomkraft, Fachkräftemangel, die Lernkurve von Robert Habeck – und die Folgen der Merkel-Ära für Deutschland.

Verbandschef: Im Mittelstand herrscht blanke Existenzangst

Weiterlesen: Verbandschef: Im Mittelstand herrscht blanke Existenzangst

Bayern schleift Denkmalschutz für die Energiewende | TE

Von Georg Etscheit

Bislang spielte der Denkmalschutz bei der Genehmigung von Windrädern und Solaranlagen nur eine untergeordnete Rolle. Das könnte sich ändern, wenn Deutschland nun flächendeckend mit solchen Industriebauten überzogen wird. Vorsorglich will Bayern schon mal das Denkmalschutzgesetz ändern.

Bayern schleift Denkmalschutz für die Energiewende

Weiterlesen: Bayern schleift Denkmalschutz für die Energiewende