Änderung des Teilplan Erneuerbare Energien tritt mit Verkündung in Kraft | Regierungspräsidium Darmstadt

Die 1. Änderung des Sachlichen Teilplans Erneuerbare Energien (TPEE) 2019 für den Regierungsbezirk Darmstadt ist in Kraft getreten. Durch die Veröffentlichung im Staatsanzeiger für das Land Hessen am 28. Februar 2022 ist die 1. Änderung des TPEE 2019 zum Regionalplan Südhessen/Regionaler Flächennutzungsplan 2010 an diesem Montag wirksam geworden.

„Änderung des Teilplan Erneuerbare Energien tritt mit Verkündung in Kraft | Regierungspräsidium Darmstadt“ weiterlesen

Wilstermarsch: Erneut Flügel eines Windrades abgebrochen | NDR.de – Nachrichten – Schleswig-Holstein

Aus bislang unbekannter Ursache ist in der Wilstermarsch (Kreis Steinburg) erneut ein Teil eines Windradflügels abgebrochen.

Screenshot: NDR.de

Weiterlesen: Wilstermarsch: Erneut Flügel eines Windrades abgebrochen | NDR.de – Nachrichten – Schleswig-Holstein

AURICH – Eine Störung des Satelliten-Netzwerks KA-SAT schränkt den Betrieb von etlichen tausend Windenergieanlagen in Zentraleuropa ein

Satelliten-Störung schränkt Betrieb von Windkraftanlagen ein. Allein beim großen deutschen Windenergieanlagen-Hersteller Enercon seien rund 5800 Anlagen betroffen, sagte ein Firmensprecher am Montag in Aurich. Zuerst hatte das “Handelsblatt” darüber berichtet. Die Windkrafträder laufen zwar noch und liefern auch Strom, sie sind aber für eine Überwachung und Steuerung aus der Ferne nicht mehr erreichbar.

Weiterlesen: AURICH – Eine Störung des Satelliten-Netzwerks KA-SAT schränkt den Betrieb von etlichen tausend Wi

Lesen Sie auch:

„Keine Tabus mehr“ – Können die Kernkraftwerke in Deutschland weiterbetrieben werden? | TE

Von Manfred Haferburg

Wirtschaftsminister Robert Habeck kennt keine Tabus mehr: Neben dem Ausstieg aus dem Kohleausstieg gäbe es auch hinsichtlich der Kernenergie „keine Tabus mehr“, sagt er. Aber wie realistisch ist der Weiterbetrieb der verbliebenen drei Kernreaktoren?

„„Keine Tabus mehr“ – Können die Kernkraftwerke in Deutschland weiterbetrieben werden? | TE“ weiterlesen

Das Landschaftsbild – ein Lebenselixier | Umwelt-Watchblog

Ein Gastbeitrag von Prof. Werner Nohl (Teil I)

Natur und Landschaft ästhetisch zu genießen, gehört für viele Menschen zu den schönen Dingen des Daseins. Die Internationale Alpenschutzkommission CIPRA wies schon 1998 in den sogenannten ‚Toblacher Thesen’, in denen sich umweltorientierte Wissenschaftler, Künstler und Politiker kritisch mit der jahrzehntelangen Vernachlässigung des Schönen in der Alltagswelt der Menschen auseinandersetzten, mit ungewöhnlicher Deutlichkeit darauf hin, dass „Landschaft mehr als nur Raum zum Nutzen und Besiedeln“ sei.

Weiterlesen: Das Landschaftsbild – ein Lebenselixier › Umwelt-Watchblog › Gesellschaftliche Verantwortung, Landschaftspflege

Woher kommt der Strom? Siebte Analysewoche – ACHGUT.COM

Viel Wind, hohe Windstromerzeugung. Aus Gründen der Netzstabilität wurde auch über den Bedarf hinaus Strom produziert – mittels konventioneller Energieträger. Zu viel Strom im Markt – der billig abgegeben oder verschenkt werden musste.

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? Siebte Analysewoche – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Smart Meter Ausbau wird wieder forciert – Blackout News

Ein Gerichtsurteil hat den Pflichteinbau von Smart Metern zunächst gestoppt, da es nicht genügend zertifizierte Geräte am Markt gab. Um mit dem Umbau zu beginnen, mussten mindestens drei Smart Meter von unterschiedlichen Herstellern am Markt verfügbar sein. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat jetzt weitere Geräte zertifiziert, damit gibt es genug unterschiedliche Anbieter am Markt. Jetzt wird der Smart Meter Ausbau wieder forciert.

Weiterlesen: Smart Meter Ausbau wird wieder forciert – Blackout News

Karl, die Klima-Kassandra – reitschuster.de

Karl Lauterbach hat sich buchstäblich dem Klimawandel verschrieben. „Bevor es zu spät ist. Was uns droht, wenn die Politik nicht mehr mit der Wissenschaft mithält“, lautet sein 283 Textseiten umfassendes Buch, das an diesem Montag erscheint.

Weiterlesen: Karl, die Klima-Kassandra – reitschuster.de

Lesen Sie auch:

Haseloff: „Unverantwortlich, Kohlekraftwerke schnell abzuschalten“ – WELT

Sachsen-Anhalts Regierungschef Haseloff (CDU) erklärt den von der Ampel geplanten Kohle-Ausstieg bis 2030 wegen des Ukraine-Kriegs zur „Makulatur“. Jeder Schritt der Klima-Politik in diese Richtung sei ein „Punkt für Putin“.

Weiterlesen: Haseloff: „Unverantwortlich, Kohlekraftwerke schnell abzuschalten“ – WELT

Lesen Sie auch:

Gesetz soll Stromversorger zur Preissenkung zwingen | ET

Mit einem eigenen Gesetz sollen Stromversorger dazu verpflichtet werden, die Senkung der Ökostrom-Umlage an ihre Kunden weiterzugeben. Das geht aus einem Entwurf hervor, über den die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet.

Weiterlesen: Gesetz soll Stromversorger zur Preissenkung zwingen

Lesen Sie auch:

Neuer IPCC-Klimareport: Noch mehr heiße Luft mit hinzugefügtem Extra-Alarm und frei von Fakten | EIKE

Die wichtigste Nachricht für viele Medien ist heute die Veröffentlichung des Sechsten Sachstandsberichts des IPCC mit dem Titel: Climate Change 2022: Impacts, Adaptation and Vulnerability.


Der IPCC stellt die Gegenwart als „letzte Chance“ dar, doch wie in früheren Beiträgen zum Klimarealismus dargelegt, gab es schon viele angekündigte letzte Chancen, die gekommen und gegangen sind.

Alles lesen: Neuer IPCC-Klimareport: Noch mehr heiße Luft mit hinzugefügtem Extra-Alarm und frei von Fakten | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Lesen Sie auch:

Klimagerechter Winterwind und toleriertes Gas | EIKE

Das Wetter meint es zurzeit gut mit der deutschen Energiewende. Wie bestellt bläst in den ersten zwei Monaten nach den weiteren Abschaltungen von Kern- und Kohlekraftwerken zum Jahresende 2021 ein kräftiger Wind. Nur die Preise zeigen den Mangel an Erzeugung und hohe Systemkosten. Wird der Wettergott weiter gnädig zur Fortschrittsregierung sein?

Weiterlesen: Klimagerechter Winterwind und toleriertes Gas | EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie

Klimaaktivismus entzaubert | Die Tagespost

(…) Die Rhetorik der Katastrophenapostel ist immer dieselbe: Werden nicht sofort klimaschützende Maßnahmen im großen Stil umgesetzt, gibt es kein Zurück mehr. Missernten, Hungersnöte – auch in Deutschland – und Klimaflüchtlinge werden folgen. Ihr „Gott“ ist dabei die Wissenschaft, der sie zu 100 Prozent vertrauen. Auch ihre „Evangelisation“ schreitet voran. (…)

Alles lesen: Klimaaktivismus entzaubert | Die Tagespost

Das Ende der Wende | TE

Von Frank Hennig

Es ist wieder Krieg. Noch sind die Folgen nicht klar, aber die vollökologische, dekarbonisierte Zukunft wird es in Deutschland nicht geben. In jedem Fall wird die deutsche Energiewende schneller scheitern als vorher absehbar. Eine Konstante bleibt: die Orientierungslosigkeit deutscher Politiker.

Das Ende der Wende

Weiterlesen: Das Ende der Wende