Waldspaziergang der “Windkraftskeptiker” am 18. August in Frielendorf

  • Termin: Sonntag, 18. August 2019 um 14:00Uhr
  • Treffpunkt: Zwischen Linsingen und Michelsberg stehen Parklotsen bereit und weisen den Weg.
  • Anreise: Karte

In Linsingen wächst der Widerstand gegen den Bau zweier Windräder im Waldgebiet Waltersberg. Die Initiative „Windkraftskeptiker“ setzt sich aus Menschen aus den umliegenden Dörfern zusammen.

Auf dem Areal zwischen Linsingen und Michelsberg plant die Gilserberger Firma Abicon im kommenden Jahr zwei mehr als 240 Meter hohe Anlagen zu errichten.

Mehr erfahren bei FFH und in der HNA.

Schwertransporter mit Windkraft-Bauteilen stürzt Abhang bei Hornberg runter

Patrick Seeger – dpa (Symbolbild)

Ein Großraum- und Schwertransport, beladen mit einem Betonteil einer Windkraftanlage, ist am Mittwochabend auf dem Weg zum Zielort des Windparks auf der Schondelhöhe einen Abhang hinuntergestürzt. Das Gefährt hat sich hierbei mehrfach überschlagen und ist nach circa 40 Metern zum Liegen gekommen.

Während ein 51 Jahre alter Mitfahrer des Schwergewichts schwere Verletzungen erlitten hat, dürfte der Fahrer mit leichteren Verletzungen davongekommen sein. Beide Verletzten wurden mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Villingen geflogen.

An der Unfallstelle waren zwei Notärzte, acht Kräfte des Rettungsdienstes und die Besatzung des Rettungshubschraubers im Einsatz. Nach bisherigen Feststellungen war der Sattelauflieger des etwa 60 Tonnen schwere Transports gegen 20:42 Uhr auf einem geschotterten Waldweg zwischen Hornberg und Kirnbach ausgangs einer Rechtskurve mit den Rädern auf das rechte Bankett geraten. Das Bankett hielt hierbei der Belastung des vierachsigen Aufliegers nicht mehr stand und sank ab. Der Auflieger kippte in der Folge um und stürzte die steile Böschung hinab. Die Zugmaschine wurde mitgerissen. Derzeit ist die Unfallstelle weiträumig abgesperrt. Die Bergungsmaßnahmen des havarierten Fahrzeugs werden heute Vormittag angegangen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Hornberg sicherten das verunfallte Gefährt gegen ein weiteres Abrutschen ab. Der Sachschaden wird vorläufig etwa 100.000 Euro beziffert.

Weiterlesen: ▷ POL-OG: Wolfach-Hornberg – Rund 60 Tonnen schwerer Großraum- und Schwertransport … | Presseportal

Lasst doch endlich unseren Wald in Ruhe!

An den MDR gerichtet: Ein öffentlich rechtlicher Sender ist kein Lobbyverband. Er sollte sich keinesfalls einseitig pro Windkraft im Wald positionieren, sondern ausgewogen und objektiv informieren. Fairer- und korrekterweise hätte man auch auf die vielfältigen Funktionen und Leistungen unserer Wälder und auf ihren gebotenen Schutz hinweisen müssen.


*Datenschutzhinweis beachten

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zum Artikel.

Rüsten gegen den Blackout – Unsichere Stromversorgung in Zeiten der Energiewende

Gleich an drei Tagen im Juni war das Risiko für einen Stromausfall in Deutschland extrem hoch – obwohl das deutsche Stromnetz als eines der sichersten der Welt gilt. Experten warnen: Die Blackout-Gefahr ist bis jetzt unterschätzt worden.

Hörfunkbeitrag:

Mehr erfahren und Textbeitrag beim Deutschlandfunkk lesen: Rüsten gegen den Blackout – Unsichere Stromversorgung in Zeiten der Energiewende

Energiewende: Mitten in der Klimakrise zerfällt die Windkraft – WELT

Wenn physikalische und energiewirtschaftliche Grundkenntnisse dem politischen Diktat geopfert werden, sollte man sich nicht niemand über die Konsequenzen wundern.

Windkraft sollte einen entscheidenden Beitrag gegen den Klimawandel liefern. Doch ausgerechnet jetzt ist die Branche im Niedergang.

Weiterlesen: Energiewende: Mitten in der Klimakrise zerfällt die Windkraft – WELT

Kameras aus Wind”park” gestohlen: 100.000 Euro Schaden

DPA – Aus einem Windpark in Gerbstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz) haben Unbekannte sieben Kameras im Wert von rund 100 000 Euro gestohlen.

Die Kameras gehörten zu einem Warnsystem, mit dem Vogelschäden verhindert werden sollen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Diebe hatten die Spitze eines Mastes abgetrennt, an der die Geräte angebracht waren. Dafür hatten sie den Angaben zufolge eine offenbar eigens dafür präparierte Leiter mitgebracht. Der Diebstahl könnte sich laut Polizei bereits in der Nacht von Sams

Quelle: Kameras aus Windpark gestohlen: 100 000 Euro Schaden

Broschüre “Klima und Wald”

Mit der umfangreichen Broschüre “Klima und Wald – Eine aktuelle Betrachtung zum Lebensraum“ leistet die Thüringer CDU-Fraktion Erfurt einen maßgebenden kritischen Beitrag gegen Windradinstallationen in Wäldern.

Mit einem Klick auf das Bild gelangen Sie zur Broschüre.

Die etwa 70 Seiten umfassende Broschüre, verfasst von Prof. Dr. Ernst-Detlef Schulze, Prof. Helmut Witticke (FH Schwarzburg für Forstwirtschaft des Landes Thüringen) und Forst.-Ing. Martin Görner, wird von der CDU-Fraktion des Thüringer Landtags herausgegeben.

Sie ist mit ihren Abschnitten Waldgeschichte, Wald und Kohlenstoffbilanz, Wald und Artenvielfalt, Wald und Erholung, Wald und Windkraft fast schon ein komplettes Büchlein. Das Niveau ist exzellent. Zumindest als Fazit des Abschnitts „Wald und Windkraft” fast schon ein komplettes Büchlein. Das Niveau ist exzellent. Zumindest als Fazit des Abschnitts „Wald und Windkraft“, der sich auf die Gefährdungen von Flugtieren und Insekten beschränkt, muss jede Windradinstallaton in Wäldern grundsätzlich ausgeschlossen werden.

Wegen Ihrer fachlich einwandfreien Argumentation wird die Broschüre nicht nur den inzwischen mehr als 1000 Bürgerinitiativen Deutschlands zu weiterem Zulauf verhelfen, sondern sicher auch als wichtiges weiteres Gutachten bei Klagen gegen Windradinstallationen in Wäldern eine Rolle spielen können.

Quelle: Klima und Wald – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie
Von Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke

Woher kommt der Strom? 31. Woche – “Geisterstrom”

Von Rüdiger Stobbe

In einigen Medien wurde kürzlich dargelegt, dass insbesondere bei starker Hitze die Stromversorgung Frankreichs von Import-Strom aus Deutschland, erzeugt mittels erneuerbarer Energieträger, abhängt.
Lesen Sie hier, was von solchen Tatarenmeldungen zu halten ist.

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier.

Quartalsbericht zu Netz- und Systemsicherheitsmaßnahmen – Erstes Quartal 2019

Mit einem Klick auf das Bild rufen Sie das PDF-Dokument auf.

Aktueller Bericht zu Netz- und Systemsicherheitsmaßnahmen

„Quartalsbericht zu Netz- und Systemsicherheitsmaßnahmen – Erstes Quartal 2019“ weiterlesen

IPCC veröffentlicht Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme (SRCCL)

Der jüngste IPCC Bericht fordert die massive Aufforstung und Aufwertung von Waldflächen als CO2-Senken. Windkraft im Wald ist genau das Gegenteil von dem, was der IPCC empfiehlt.

Der SRCCL wurde am 8. August 2019 auf einer Pressekonferenz in Genf, Schweiz, vorgestellt. Die Zusammenfassung für politische Entscheidungsträger (SPM) des SRCCL einschließlich der Hauptaussagen wurde auf der 50. IPCC-Plenarsitzung vom 2. bis 6. August 2019 in Genf, Schweiz, von den 195 Mitgliedsstaaten des IPCC Zeile für Zeile verabschiedet. Der Bericht einschließlich der SPM wurde am 7. August 2019 von den Mitgliedsstaaten angenommen.

„IPCC veröffentlicht Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme (SRCCL)“ weiterlesen

Spaziergänger findet tote Greifvögel unter Windrad in Lammerdorf

Ein Rotmilan liegt tot auf der Wiese unter einem Windrad. Foto: Schneiders

Nordeifel – Es war kein schöner Anblick für den Spaziergänger, der mit seinem Hund eine Runde gedreht hatte. Bei den Windrädern auf einem freien Feld in Lammersdorf, in der Nähe eines Waldgebietes, lagen zwei tote Vögel auf dem Boden – Gefieder zerzaust und Genick gebrochen.

Es handelte sich wohl um einen Rotmilan und einen Mäusebussard, so die Einschätzung eines Vogelkenners vom Naturschutzbund Deutschland (Nabu).

Weiterlesen: Spaziergänger findet tote Greifvögel unter Windrad in Lammerdorf

Deutschland informiert falsch über die Kernenergie: DIW-Bericht in der Kritik

Polen – Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat letzte Woche seinen Bericht veröffentlicht, der die Kernenergie als hochpreisig und gefährlich bezeichnet. Die Veröffentlichung ist jedoch voll von anderen Fehlern und Manipulationen, die ihre Glaubwürdigkeit erheblich untergraben. „Deutschland informiert falsch über die Kernenergie: DIW-Bericht in der Kritik“ weiterlesen

Offener Brief der AfD Fraktion an die Bürgermeister im Main-Kinzig-Kreis

Am 11. Juli hatte die AfD Fraktion im Kreistag einen offenen Brief an Landrat Thorsten Stolz zum Thema Windkraftausbau im MKK geschickt Eine Antwort steht bislang aus.

Nun wendet sich die Fraktion an die Bürgermeister im Main-Kinzig-Kreis:

Download (PDF, 131KB)

Warten auf den großen Blackout – Dunkeldeutschland

ScienceFiles berichtet vom jüngsten Blackout in Großbritannien. Was für Deutschland an der britischen Erfahrung interessant ist: Die Ursache für den Stromausfall sind erneuerbare Energien.

Gut eine Million Briten waren am Freitag, den 9. August, für rund eine Stunde ohne Strom.

Die Ursache des Stromausfalls war schnell gefunden und mit Little Barford und Hornsea Offshore Windpark benannt.

Little Barford ist eine von RWE betriebene Anlage, die vornehmlich Methan zur Stromerzeugung nutzt. Hornsea Offshore Windpark ist wie der Name schon sagt, eine der alternativen Möglichkeiten, Energie zu erzeugen.

Weiterlesen

 

Juli 2019: Energiewende verursacht volkswirtschaftlichen Schaden von 1,8 Milliarden Euro – EIFELON

Juli 2019: Energiewende verursacht volkswirtschaftlichen Schaden von 1,8 Milliarden Euro Umland: Der Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) heult auf und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) reagiert. Nach der Sommerpause werde es ein Krisentreffen mit Vertretern der Windenergiebranche geben, meldet die Deutsche Presse-Agentur dpa. Auch Bürgerinitiativen werden eingeladen. Hintergrund ist, dass der Ausbau der Windindustrieanlagen um 82 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurückgegangen ist

Weiterlesen: Umland: Juli 2019: Energiewende verursacht volkswirtschaftlichen Schaden von 1,8 Milliarden Euro – EIFELON