Die EEG-Umlage sinkt im kommenden Jahr deutlich – The Germanz

Linke Tasche – Rechte Tasche!

Die EEG-Umlage zur Förderung des Ökostroms sinkt im kommenden Jahr deutlich – eine Entwarnung bei den hohen Strompreisen bedeutet das aber nicht. Die Umlage sinkt auf 3,72 Cent pro Kilowattstunde.

Dazu trägt auch ein Milliardenzuschuss des Bundes bei.

Weiterlesen: Die EEG-Umlage sinkt im kommenden Jahr deutlich – The Germanz

Tagesschau vom 15.10.2021:

Lesen Sie dazu auch den Textbeitrag:
https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eeg-umlage-125.html

Weitere Pressestimmen:

Bauernfängerei: EEG-Umlage sinkt 2022 – nicht wirklich | TE

EEG-Umlage sinkt – Strom wird dennoch teurer

Video: Preisschock – So verhöhnt die Politik den einfachen Bürger | Bild

Kommentar Ralf Schuler

Lesen Sie auch folgenden Kommentar:

Detlef Flintz (ARD): „Nur wenn Öl und Gas spürbar teurer werden, kriegen wir die Erderwärmung in den Griff“

https://kaltesonne.de/detlef-flintz-ard-nur-wenn-oel-und-gas-spuerbar-teurer-werden-kriegen-wir-die-erderwaermung-in-den-griff/

Seeadler crasht mit Windrad: Notlandung in der Wildtierstation | MOPO

Ein junger Greifvogel ist jetzt nach einem Zusammenstoß im Wildtier- und Artenschutzzentrum Offenseth-Sparrieshoop (Kreis Pinneberg) gelandet. Das Tier brach sich bei dem Unglück den linken Flügel und wurde unter einem Windrad gefunden. „Der Adler hat nun eine Metallplatte an der gebrochenen Stelle in den Flügel eingesetzt bekommen“, erklärt Christian Erdmann, Leiter der Station.

Weiterlesen: Nach Crash mit Windrad: Notlandung in der Wildtierstation | MOPO

 

Die Energiepreise gehen durch die Decke | TE

Von Prof. Dr. Fritz Vahrenholt

Die immens steigenden Energiepreise waren im zurückliegenden Wahlkampf kein Thema. Dabei trägt die Politik zu dieser Entwicklung maßgeblich bei: vom Kohleausstieg über Steuern und Abgaben auf Strom bis hin zur Stilllegung der Kernkraftwerke.

Die Energiepreise gehen durch die Decke

Weiterlesen: Die Energiepreise gehen durch die Decke

Energiekrise: Erster Gas- und Stromanbieter in Deutschland meldet Insolvenz an | t-online

Die Gaspreise erreichen Rekordstände, auch Strom hat sich seit Jahresbeginn stark verteuert. Den ersten Anbieter zwingt das nun in die Knie – das Unternehmen muss Insolvenz anmelden.

Weiterlesen: Energiekrise: Erster Gas- und Stromanbieter in Deutschland meldet Insolvenz an

Wie die EU-Kommission in der Energiekrise herumwerkelt | FAZ

Energiekommissarin Kadri Simson tat sich am Mittwoch sichtlich schwer mit der Präsentation des im September angekündigten „Werkzeugkastens“ zur Energiekrise. Die EU-Staaten haben seither diverse Papiere dazu vorgelegt, welche Werkzeuge sie von der Kommission erwarten, um auf den starken Anstieg der Preise der vergangenen Wochen zu reagieren.

Weiterlesen: Wie die EU-Kommission in der Energiekrise herumwerkelt