Offener Brief an die SPD Genossen in Hessen und anderswo

Werner Eisenkopf ist ein Urgestein der SPD. Seit urdenklichen Zeiten Mitglied in dieser Partei. Er arbeitet vor Ort für die Rückkehr der Vernunft in seiner früher doch so rationalen Partei. Es gelang ihm nicht nur nicht, sondern es wurde immer schlimmer. Da wusste er sich nicht mehr anders zu helfen, als seinen Vorderen in der SPD einen offenen Brief in Form einer Email zu schicken.

Liebe SPD-Genossen in Hessen, RLP und NRW
(..auch liebe diskrete Mitleser und Nicht-Genossen beim BCC..)

der „parteiinterne Störenfried“ Werner Eisenkopf aus Runkel/Lahn, ist nicht „nur ein unbelehrbarer dummer Windkraftgegner“ sondern in einigen Dingen offenbar viel besser informiert und erfahren, als TSG (Einfügung der Redaktion: TSG steht für Thorsten Schäfer-Gümbel) & Schattenkabinett. Anbei eine kleine Auswahl von „alternativen Infos“ in einem Offenen Brief…

Weiterlesen

Bundestag 28. September 2018: FDP will Rodun­gen von Wäl­dern für die Wind­kraft stoppen

Liveübertragung: Freitag, 28. September, 14.45 Uhr

Wälder schützen – Rodungen für die Windkraft stoppen“ lautet der Titel eines Antrags der FDP-Fraktion (19/2802), den der Bundestag eine Dreiviertelstunde lang beraten will. Die Liberalen fordern einen Stopp der Rodungen von Wäldern für das Aufstellen von Windkraftanlagen. Sie meinen, dass der Ausbau der Windenergie nicht auf Kosten des Natur- und Artenschutzes gehen dürfe.

Die Bundesregierung soll deshalb einen Gesetzentwurf vorlegen, der Waldflächen, Nationalparke, Naturschutzgebiete und Biosphärenreservate als Standort von Windenergieanlagen dauerhaft und für künftige Vorhaben ausnahmslos ausschließt. Darüber hinaus sollen Abstandsgrenzen zu Brutstätten und Nahrungshabitaten gefährdeter Vogelarten verbindlich nach den Empfehlungen der Länderarbeitsgemeinschaft der Vogelschutzarten – auch als Helgoländer Papier bekannt – geregelt werden. (eis/25.09.2018)

Quelle: https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2018/kw39-de-waldrodung-windkraft/570240

Windkraft-Investor will gegen den Hoch-Sauerland-Kreis klagen

Kreisbehörde hat 5 der 7 in Holzen geplanten Windkraftanlagen nicht genehmigt. Firma wird Begründung des Ablehnungsbescheids juristisch prüfen

„Es wird wahrscheinlich zu einer Klage gegen den Hochsauerlandkreis kommen, weil er fünf der sieben, von uns in Holzen geplanten Windkraftanlagen nicht genehmigt hat.“ Dies erklärt Taner Sahin, Geschäftsführer des Planungsbüros „Naturwerk Windenergie GmbH“ aus Herten.

Der HSK verwies u.a. auf zu nahe Wohnbebauung, auf einen zu nahen, schützenswerten Buchenwald und auf eine kritische „Beziehungsebene“ potenzieller Windkraftanlagen-Standorte zum Kloster Oelinghausen. Auch könne eine der geplanten Windkraftanlagen Mess-Aufzeichnungen der Erdbebenstation im Sorpedamm verfälschen.

Weiterlesen

Leserbrief: „Volkswirtschaftlicher Schaden ist gewaltig“

Leserbrief – Mannheimer Morgen, 24.09.2018

In den FN vom 17. September 2018 wird Ministerpräsident Kretschmann wie folgt zitiert: „ . . Klimaschutz schafft Arbeitsplätze, und es kann viel Geld damit verdient wer-den. Da muss man jetzt einfach mal Mut haben und Geld in die Hand nehmen.“

Ein Lobbyist könnte das nicht besser sagen!

Weiterlesen im Mannheimer Morgen

Dokumentarfilm “End of Landschaft” am 17. Oktober in Beerfelden

Vernunftkraft Odenwald e.V. lädt zur Präsentation des Doku-Films “End of Landschaft” ein:

  • Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19 Uhr
  • Oberzent-Beerfelden
  • Hirschhorner Str. 40
  • Alte Turnhalle
  • 64760 Oberzent-Beerfelden (Karte)

 

Premiere der Kino-Doku “End of Landschaft” in Darmstadt am 02.10.2018

Filmpremiere am Dienstag, 2. Oktober 2018, um 20 Uhr; Einlass um 19:30
Programmkino Darmstadt Citydome Helia Kinos
64283 Darmstadt
Wilhelminenstr. 9

Veranstalter: Naturschutz und Gesundheit e.V., Schwetzingen

Mehr zum Dokumentarfilm

 

Kino-Dokumentarfilm „End of Landschaft“ von Jörg Rehmann

Nächste Termine in Hessen:
21. Januar 2019 – Montag 19:30 Uhr – Hofheim am Main –
Movies Kino Hofheim

30. Januar 2019 – Mittwoch 20 Uhr – Vogelsbergstr. 45 – 36341 Lauterbach – Lichtspielhaus Lauterbach

 

Filmpremiere am Dienstag, 2. Oktober 2018, 20 Uhr
Programmkino Darmstadt Citydome Helia Kinos 

Weitere Termine in Hessen:

Nichts in Ihrer Nähe dabei?Hier ist Ihr Wunschzettel, damit „End of Landschaft“ in Ihr Kino kommt! Ausfüllen und ans Kino schicken“

Nach seiner Beteiligung an dem Buch „Geopferte Landschaften“ (Hrg. Georg Etscheit, Heyne München 2016) legt der Journalist und Filmautor Jörg Rehmann jetzt eine Kino-Doku zur Energiewende vor.

Die Energiewende ist das größte Infrastrukturprojekt seit Ende des 2. Weltkrieges in Deutschland. Die Kostenhochrechnungen dafür gehen in die Billionen, – ohne dass die Bundesregierung jegliche Konzepte einer Finanzierung vorgelegt hat. Doch trotz der ausufernden Milliardenkosten haben Zigtausende Windräder und Solaranlagen bislang lediglich 3 Prozent des Primärenergiebedarfs gedeckt. Geht man von der gesicherten Leistung aus, liegt das Ergebnis unter 1 Prozent. Gründe genug für den Autor, sich dem Thema mit kritischer Distanz zu nähern. Die filmische Bilanz des Films bleibt dennoch nicht ohne eine konstruktive Perspektive…
Mehr erfahren

Bürgerinitiative “Gegenwind Flörsbachtal” erhält Anerkennung als Umweltverband

Eine weitere Bürgerinitiative erhält die Anerkennun g als Umweltverband!

Das Umweltbundesamt hat am 31. August 2018 der Bürgerinitiative “Gegenwind Flörsbachtal e.V.” die Anerkennung zur Einlegung von Rechtsbehelfen nach dem Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes (UmwRG) gemäß §3 UmwRG erteilt.

Gratulation nach Flörsbachtal im Spessart!

Mehr erfahren bei Vorsprung Online

 

FAZ: TV-Kritik – Zu Gast bei Maybrit Illner “Drei Grüne, eine Meinung”

Es ging um die Energiepolitik und den Hambacher Forst. Eingeladen waren Gäste, die das vielfältige Meinungsspektrum repräsentieren.
Oder auch nicht.

Maybrit Illner zeigte, wie zeitgemäße Netzwerke funktionieren. Die Grünen haben es in der Hinsicht zu einer wahren Meisterschaft gebracht.

Artikel in der FAZ lesen

Sendung verpasst? Hier das Video  aufrufen:
Teurer Strom, billige Ausreden – scheitert die Energiewende?

 

Info-Veranstaltung „Windkraft in Bad Soden-Salmünster“ am Freitag, 28. September 2018

Die “IG Vernunftkraft Bad Soden-Salmünster” und “Gegenwind Bad Orb e.V.”. laden zu einem Informationsabend ein:

Freitag, 28. September, 19:30 Uhr
Gaststätte “Zum Hirsch”
Frankfurter Straße 36
63628 Bad Soden-Salmünster (Karte)

 

Mehr erfahren in der Pressemitteilung

17. September: Demo in Bad Orb anlässlich des Besuchs von Volker Bouffier

Anlässlich einer CDU-Wahlkampfveranstaltung kam Volker Bouffier am 17. September nach Bad Orb. Windkraftgegner aus Bad Orb und den umliegenden Gemeinden nutzten die Gelegenheit, um gegen die verfehlte Energiepolitik zu demonstrieren.

“Gegenwind Bad Orb” nutzte die Gelegenheit und übergab einen Forderungskatalog an Volker Bouffier!

Mit einem Klick auf das Bild die Pressemitteilung von Gegenwind Bad Orb lesen!

Wie die Europäische Energiepolitik die Wälder der Erde gefährdet

Boris Nitzsche Abteilung Kommunikation, Marketing und Veranstaltungsmanagement
Humboldt-Universität zu Berlin

Zwei HU-Wissenschaftler sind Mitautoren eines Kommentars zur geplanten Neufassung der Erneuerbaren-Energie-Richtlinie

Bild anklicken um Beitrag zu lesen!