Online-Veranstaltung (NI e.V.) am 23.04.2021: Vom Ende der Evolution und des Menschen – Die Bedeutung der Biodiversität für unser Überleben

Online-Vortragsabend am 23.04.2021 um 19.30
mit Prof. Dr. Matthias Glaubrecht

Anmeldung bis zum 22.04.2021 ist erforderlich an:
anmeldung@naturschutz-initiative.de

Mehr erfahren: https://www.naturschutz-initiative.de/veranstaltungen

Die Teilnahme ist kostenlos. Über eine Spende freut sich die Naturschutzinitiative!

Die Zugangsdaten erhalten Sie rechtzeitig vor der Veranstaltung per E-Mail!

 

Pressemitteilung: Neue Regionalgruppe Kinzig-Spessart des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V. (NI)

Die bereits im Oktober 2020 gegründete Regionalgruppe „Kinzig-Spessart“ des Umweltverbandes Naturschutzinitiative e.V (NI) ist auf mittlerweile über 30 Mitglieder angewachsen.

Die neue Gruppe wird sich in Zukunft mit Herz und Verstand in möglichst vielen Bereichen des heimischen Naturschutzes engagieren. Sprecherin der Regionalgruppe Kinzig-Spessart ist die Dipl.-Biologin Dr. Yvonne Walther.

Weiterlesen

Windkraft versus Vogelschutz – Wie viele Mindestindividuen einer Art sind notwendig, um eine Population zu erhalten? › Umwelt-Watchblog

Es sollte ein großer Durchbruch werden, als der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Bündnis 90/Die Grünen im vergangenen Dezember ein gemeinsames Positionspapier über Windkraft und Vogelschutz präsentierten. Man wollte einen „Vogelfrieden“ schaffen und die Interessen der Windkraftindustrie mit dem Artenschutz versöhnen. Gelingen soll das, in dem man den Tod einzelner geschützter Exemplare zur Rettung des Klimas und zur Begrenzung der Erderwärmung in Windkraftvorranggebieten billigendend in Kauf nimmt, solange sie anderswo in großen Beständen existieren und die Population der jeweiligen Art nicht gefährdet wird.

Weiterlesen: Windkraft versus Vogelschutz – Wie viele Mindestindividuen einer Art sind notwendig, um eine Population zu erhalten? › Umwelt-Watchblog ›

Drohender Blackout: Warum Deutschland den teuersten Strom der Welt hat | Epoch Times

Die Bundesregierung will bis 2022 alle Atomkraftwerke und alle Kohlekraftwerke abschalten. Dann soll ganz Deutschland mit Ökostrom versorgt werden. Schon jetzt zeigen sich die damit verbundenen Probleme.

Weiterlesen und Video abrufen: Drohender Blackout: Warum Deutschland den teuersten Strom der Welt hat | Epoch Times

Woher kommt der Strom? 10. Woche – Sturmtief Klaus rüttelt Deutschland durch | achgut.com

Von Rüdiger Stobbe

Für den Stromkunden wird der Strom richtig teuer. Zum einen müssen die hohen Windstrompreise, die das EEG vorsieht, müssen die Subventionen für den Windstrom gezahlt werden. Zum anderen wird überschüssiger Strom an unsere europäischen Nachbarn nicht nur verschenkt. Zum Teil muss sogar Geld mitgegeben werden. Geld, das auch der Stromkunde zahlt.

Weiterlesen:

Weiterlesen: Woher kommt der Strom? 10. Woche | achgut.com

Die bisherigen Artikel der Kolumne Woher kommt der Strom? mit jeweils einer kurzen Inhaltserläuterung finden Sie hier

Weitere Wind”parks” in Birstein und Freiensteinau geplant

Birstein und Freiensteinau werden komplett verspargelt

Die Unternehmen „Im Wind“ und “GAIA” planen gemeinsam zwei Windparks in Birstein. Insgesamt sollen neun Windräder auf den beiden Flächen entstehen. Ein weiterer Park mit drei Anlagen ist in Freiensteinau vorgesehen.

Weiterlesen in der GNZ vom 23.03.2021 und
auf der Webseite Wind”park” Birstein-Freiensteinau

„Weitere Wind”parks” in Birstein und Freiensteinau geplant“ weiterlesen

Wahlprogramm B90/ Die Grünen: Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands | TE

Der Blick auf die Bundestagswahl im Herbst ist nicht vergnügungssteuerpflichtig, denn entweder wird das grüne Wahlprogramm, wie es jetzt im Entwurf von den Grünen publiziert wurde, wenn es zu einer Schwarz-grünen Koalition kommt, oder es wird in einer Koalition Grün-rot-dunkelrot in radikalisierter Form die Grundlage für die Entwicklung oder genauer die Abschaffung des deutschen Staates bilden. Wer meint, dass es heilsam wäre, wenn Grün-rot-dunkelrot erstmal den „Karren“ gegen die Wand fährt, macht sich keine Vorstellung davon, was die Wand ist.

Weiterlesen: Der Grünen Plan von der Abschaffung Deutschlands | Tichys Einblick

Das Cicero-Magazin dokumentiert die heikelsten Punkte in folgendem Artikel: Wahlprogramm der Grünen – Neues Deutschland

Der Ökologismus ist längst nicht mehr auf die grüne Klientel beschränkt | The European

Atomausstieg, Biokraftstoff, ökologische Landwirtschaft, Gentechnikverbot, Klimapolitilk und Verbrennungsmotor: Auf all diesen Gebieten beschneiden Staat und Gesellschaft in Europa ihre Möglichkeiten. Manche dieser politisch gewollten Blockaden werden die materiellen Existenzgrundlagen vernichten und im globalen Wettbewerb zu massiven Nachteilen führen.

Weiterlesen: Der Ökologismus ist längst nicht mehr auf die grüne Klientel beschränkt | The European

FB-Kommentar: “Überragender Artikel von Rainer Maurer über die Gegensätze zwischen Ökologismus und wissenschaftsbasiertem Umweltschutz. Viele Beispiele aus den Bereichen Energiepolitik, Klimaschutzpolitik, Agrarpolitik, Artenschutz und Verkehrspolitik. Oder, mit anderen Worten: Wo grüne Schildbürgerstreiche jeweils das Gegenteil der eigentlich angestrebten Umweltschutzziele erreichen."

Energiewende: Gips-Industrie bangt wegen Kohleausstieg um Zukunft | WiWo

Ob Putz, Estrich oder Leichtbau – ohne Gips geht am Bau wenig. Nun lässt der Kohleausstieg die Rohstoffquelle versiegen. Und die Branche rätselt, wie das künftig gehen soll.

Der kostenpflichtige Artikel kann hier erworben werden:
Energiewende: Gips-Industrie bangt wegen Kohleausstieg um Zukunft | Wirtschaftswoche

Anmerkung: Beim Betrieb von Kohlekraftwerken fällt Gips als Abfallprodukt an.

Video: Finger weg vom Pfälzerwald – Streit um Windräder geht weiter | SWR

SWR | Zur Sache Rheinland-Pfalz | 18.03.2021

Der Pfälzerwald ist das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands. Und es ist 1998 zusammen mit den Nordvogesen als erstes grenzüberschreitendes Biosphärenreservat der UNESCO in Europa ausgewiesen worden. Trotzdem hat die SPD-Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor zwei Wochen im Wahlduell mit Christian Baldauf angedeutet, sie sehe dort Möglichkeiten für Windräder. Das hat jetzt eine Welle des Protests ausgelöst. Pfalz- aber auch parteiübergreifend. Steht sogar ein Streit in der neuen Ampelkoalition bevor?

Wind im Tank statt Kohle? Wie Denkfehler der Energiewende unterschlagen werden – FOCUS Online

Windkraftwerke an Land stehen gern mal in der Flaute still. Trotzdem wurde der Kohleausstieg beschlossen. Das belastet unsere Volkswirtschaft mit Risiken und Kosten, obwohl die mögliche CO2-Einsparung für die Welt winzig ist.

Weiterlesen: Wind im Tank statt Kohle? Wie Denkfehler der Energiewende unterschlagen werden – FOCUS Online