Hinz fordert vom Bund mehr Konkretes im Klimaschutz | RTL

Hessens Umweltministerin Priska Hinz fordert von der Bundesregierung konkrete Maßnahmen für die angekündigte Verschärfung der Klimaziele. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts habe beim Bund spürbar Bewegung in der Klimafrage ausgelöst, sagte die Grünen-Politikerin am Donnerstag im hessischen Landtag in Wiesbaden. “Richtig so.” Was aber fehle, seien konkrete Maßnahmen für mehr Klimaschutz.

Weiterlesen: Hinz fordert vom Bund mehr Konkretes im Klimaschutz | RTL

Europa schrammte erneut an einem Blackout vorbei

Am vergangenen Montag, 17. Mai  um 14:34 UTC (1634 Uhr Ortszeit) sackte die Stromfrequenz erneut kurzzeitig bis auf 49,844 Hz ab.

Schon der zweitte große Frequenzsprung im Stromnetz dieses Jahr. Fast wäre es zu einem Blackout gekommen….. Was ist genau passiert? Kann es dadurch zum Blackout kommen? Wo lag der Fehler? Kann uns das auch treffen?

Lesen Sie auch:

Nach Kabelbrand: Stromausfall in München für tausende Haushalte | TE

Von Holger Douglas

München übt schon einmal Energiewende, wenn auch unfreiwillig.

Bewohner von München haben heute erlebt, was auch in anderen Teilen Deutschlands in der Energiewende-Zukunft öfter drohen könnte: kein Strom aus der Steckdose. Das Netz wird durch die extrem wackelige und unsichere Stromproduktion strapaziert.

Weiterlesen: Nach Kabelbrand: Stromausfall in München für tausende Haushalte | TE

Klimawende: Siemens-Energy-Chef erwartet „schmerzhafte“ Einschnitte für alle Bürger | ET

Die Belastungen gelten selbstverständlich nicht für die Eliten!
Wie immer zahlt Lieschen Müller die Rechnung!

Der Chef des Technologiekonzerns Siemens Energy, Christian Bruch, erwartet als Folge der „Klimawende“ deutlich spürbare Belastungen für alle Bürger. Das Leben jedes Einzelnen werde sich radikal ändern, sagte er dem „Spiegel“ dazu. „Wir müssen akzeptieren, dass diese Veränderungen auch schmerzhaft werden können“, so Bruch. „Wir werden nicht jede Befindlichkeit berücksichtigen können, sei sie noch so berechtigt.“ Das müsse die Politik der Gesellschaft gegenüber klar aussprechen.

Weiterlesen: Klimawende: Siemens-Energy-Chef erwartet „schmerzhafte“ Einschnitte für alle Bürger

OVG Koblenz: Eilantrag gegen Wind”park” bei Treis-Karden hat teilweise Erfolg

21.05.2021 | Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz
Pressemitteilung Nr. 18/2021
Beschluss vom 18. Mai 2021, Aktenzeichen: 1 B 10213/21.OVG

Zwei Windenergieanlagen von insgesamt fünf eines Wind”parks” in der Nähe von Treis-Karden dürfen vorläufig nicht errichtet werden. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.

Aus der Begründung: In Bezug auf zwei weniger als 1.000 m von dem Rotmilan-Horst entfernt gelegenen Anlagen (WEA 2 und 3) fehle es angesichts offensichtlicher Mängel der artenschutzrechtlichen Untersuchungen, welche der Genehmigung zugrunde gelegt worden seien, offensichtlich an hinreichend sicheren Erkenntnissen für die Beurteilung des mit dem Betrieb der beiden Anlagen verbundenen Tötungsrisikos für den Rotmilan, einer besonders geschützten Tierart. Von daher sei der Vollzug der Genehmigung insoweit einstweilen außer Kraft zu setzen.

Weiterlesen: Eilantrag gegen Windpark bei Treis-Karden hat teilweise Erfolg | OVG Koblenz

Gericht ordnet Lärmgutachten für Windpark Gersbach an – Schopfheim – Badische Zeitung

Verwaltungsrechtlich hängt sie in noch der Luft, zivilrechtlich ist sie jetzt aber angeordnet worden: Eine Untersuchung der Geräusche, die der Windpark Rohrenkopf verursacht.

Quelle: Gericht ordnet Lärmgutachten für Windpark Gersbach an – Schopfheim – Badische Zeitung