Armin Laschet: Mein Energie-Masterplan – WELT +

Die ökologische Transformation unseres Landes darf kein Projekt für wenige sein, sondern wir müssen alle mitnehmen. Das gelingt nur, wenn wir kluge Anreize für den Wandel schaffen und ansonsten der Macht des Marktes vertrauen. Ein Gastbeitrag des Unions-Kanzlerkandidaten.

Klimaschutz mit Turbo statt Veto, mit Innovation statt Ideologie, mit Zukunftsmut statt Regelungswut, nachhaltiges Wachstum oder (rot-grünes) Schrumpfprogramm: Am 26. September entscheiden die Wähler, welchen Weg wir zur Klimaneutralität unseres Industrielandes gehen. Im Ziel sind wir uns einig: Wir müssen die Erderwärmung stoppen und das Pariser Abkommen konsequent umsetzen. Der beschleunigte Weg zur Klimaneutralität ist seit Juni dieses Jahres Gesetz. Wir wollen bis 2045 ein klimaneutrales Industrieland werden.

Die Energiewende ist der Motor für den Klimaschutz.

Der kostenpflichtige Artikel kann hier erworben werden: Armin Laschet: Mein Energie-Masterplan – WELT +

Zuschauerreaktionen zur Phoenix-Talkshow mit Fritz Vahrenholt – Kalte Sonne

Am 26.8.2021 nahm Fritz Vahrenholt an einer Talkshow bei Phoenix zum Thema „Fluten, Brände, Stürme – Klimapolitik auf dem Prüfstand“ teil. Außerdem waren eingeladen: Sven Plöger, Fritz Vahrenholt, Luisa Neubauer und Maja Göpel. Die Sendung ist auf Youtube verfügbar. Im Folgenden die Zuschauerreaktionen unserer Blogleser.

„Zuschauerreaktionen zur Phoenix-Talkshow mit Fritz Vahrenholt – Kalte Sonne“ weiterlesen

Deutschlands Atom- und Kohleausstieg gleicht Flirt mit Blackout | MSN.com

Bloomberg

Eine der größten Herausforderungen Deutschlands im Kampf gegen den Klimawandel ist es, dass die Lichter nicht ausgehen. Europas größte Volkswirtschaft schaltet nächstes Jahr seinen letzten Kernreaktor ab. Die RWE AG warnte bereits davor, dass auch manche Kohlekraftwerke früher als geplant abgeschaltet werden könnten.

Weiterlesen: Deutschlands Atom- und Kohleausstieg gleicht Flirt mit Blackout

Scholz mokiert sich über schwachen Windkraft-Ausbau – STIMME.de

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht bei den Grünen in der Klimapolitik «ein gewisses Umsetzungsdefizit» und hat dafür Baden-Württemberg als Beispiel genannt. «Man kann nicht nur für Windkraft sein, und dann – wie in Baden-Württemberg – kaum Windkraftanlagen bauen», sagte er der «Süddeutschen Zeitung».

Weiterlesen: Scholz mokiert sich über schwachen Windkraft-Ausbau – STIMME.de

Klimaziel: Deutsche Stahlindustrie zieht es zu französischem Atomstrom – WELT

Deutschlands Stahlindustrie steht vor einer historischen Transformation. Die Produktion soll klimaneutral werden – es fehlt aber an CO2-freier Energie und Stromleitungen. Die Abwanderung der Unternehmen hat schon begonnen.

Weiterlesen: Klimaziel: Deutsche Stahlindustrie zieht es zu französischem Atomstrom – WELT

Möchte der DIHK den Artenschutz aufhebeln?

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK)  hat ein neues Papier „Praxisprobleme beim Ersatz bestehender Windkraftanlagen“ veröffentlicht.

Ihm zufolge erschweren viele widerstreitende und teilweise unsinnige Vorschriften im Artenschutz die Ertüchtigung und den Austausch alter Windkraftanlagen durch neue. (FAZ)

Die FAZ berichtete: Klimaschutz: Wie Artenschutz den Ausbau von Windkraft verhindert | FAZ

Großbrand in Bad Soden-Salmünster – FFH.de

Foto: Feuerwehr BSS

Millionenschaden nach einem Großbrand in Bad Soden-Salmünster. Das Feuer zerstörte einen Malerbetrieb und ein Fahrradgeschäft in einem Lagerhallenkomplex in der Spessartstraße.

  • Möglicherweise ist das Feuer in der E-Bike Werkstatt ausgebrochen.
  • Flammen schießen aus der Lagerhalle. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach erschwert die Löscharbeiten.

Weitere Informationen: Millionenschaden in Bad Soden-Salmünster – FFH.de

Lesen Sie auch: Großeinsatz in der Nacht: Gewerbehalle in Salmünster in Flammen | Osthessen News

01.09.2021
E-Bike-Akku löste Brand aus

Zum Jubiläum der Stromversorgung in Deutschland | TE

Von Holger Douglas

Am 25. August vor 130 Jahren begann das Zeitalter der Elektrizität in Deutschland. Damit begann die beispiellose Entwicklung einer der besten und zuverlässigsten Stromversorgungen. Bis das Land mit einer »Energiewende« überzogen wurde, die Stromversorgung unsicher macht und horrend verteuert.

Zum Jubiläum der Stromversorgung in Deutschland

Weiterlesen: Zum Jubiläum der Stromversorgung in Deutschland

Top-Ökonom: Europas Klimapolitik ist ideologisch motiviert und von Denkfehlern durchsetzt | DeWi

Top-Ökonom Hans-Werner Sinn zeigt auf, warum die europäische Klimapolitik fehlgeleitet ist.

Die EU gehört zu den wenigen Unterzeichnern des 2015 geschlossenen Pariser Klimaschutzabkommens, das verpflichtende Mengenrestriktionen beim Ausstoß von Kohlendioxid vorsieht. Die Union hat damals versprochen, gegenüber dem Jahr 1990 den Verbrauch fossiler Brennstoffe bis 2030 um 40 Prozent (mittlerweile lautet das Ziel sogar 55 Prozent) zu reduzieren.

Weiterlesen: Europas Klimapolitik: Reine Ideologie und voller Denkfehler

Ein paar Fakten zur Umweltbilanz im Sozialismus | TE

Von Rainer Zitelmann

(…) In dem Bericht der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit, hieß es 1990: „Die ökologischen Probleme… sind verheerend. Auch für die Bevölkerung der DDR sind die Umweltbelastungen fast überall wahrnehmbar. Besonders gravierend ist die Luftverschmutzung durch Schwefeldioxid und Kohlendioxid. (…)

Ein paar Fakten zur Umweltbilanz im Sozialismus

Alles lesen: Ein paar Fakten zur Umweltbilanz im Sozialismus

Neue Klima-Horror-Modelle mit Extremszenarien, Entlastung nur im Kleingedruckten | TE

Von Fritz Vahrenholt

Der neue Klimabericht behauptet Zusammenhänge zwischen Extremwetterlagen und Klimaentwicklung. Um die Dramatik zu erhöhen, wird das Extrem-Szenario ausgewalzt. Was untergeht dabei: Der Klimabericht bestätigt im Kleingedruckten ausdrücklich die Fähigkeit der Erde, zunehmenden CO2-Ausstoß aus der Luft wieder aufzunehmen.

Weiterlesen: Neue Klima-Horror-Modelle mit Extremszenarien, Entlastung nur im Kleingedruckten

Roger Köppel: “Klimabericht ist wissenschaftlicher Humbug

„Neue Klima-Horror-Modelle mit Extremszenarien, Entlastung nur im Kleingedruckten | TE“ weiterlesen

NGOs: Die Scheinheiligen kassieren ab (2) – atmosfair – ACHGUT.COM

NGOs mit ideologischer Agenda werden mit Steuergeldern gepampert, und das nicht zu knapp. Wie die „Klimaschutzorganisation“ atmosfair.

Weiterlesen: NGOs: Die Scheinheiligen kassieren ab (2) – atmosfair – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM

Lesen Sie auch: Die Klimaschutz-Kassierer: Eine Mail aus Uganda

Der Physiker Prof. Dr. André Thess (Uni Stuttgart und Direktor des Instituts für Technische Thermodynamik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt) und die Rechtsanwältin Annette Heinisch erklären im Interview mit Burkhard Müller-Ullrich, warum gegenüber Organisationen, die Kompensationszahlungen für Klimaschutz einsammeln, Skepsis angebracht ist.